TurmTour Görlitz-Zgorzelec

Facebook News

** TurmParade 2017: 126 Teilnehmer beim Gewinnspiel **

Zwischen April und Oktober konnten Görlitzer und Gäste bei der Gemeinschaftsaktion von FVKS e.V. und Kulturhistorischem Museum Görlitz mitmachen. Insgesamt 126 Teilnehmer sendeten die Gewinnspielkarte ein. Teilnehmen konnte, wer mindestens 3 von 5 ausgewählten Türmen in der Görlitzer Altstadt erklommen hat :-) .

www.turmparade.europastadt.org

Die Verlosung findet Anfang Dezember statt, im April 2018 startet die TurmParade mit Gewinnspiel in die nächste Saison.

** TurmParade 2017: 126 Teilnehmer beim Gewinnspiel **

Zwischen April und Oktober konnten Görlitzer und Gäste bei der Gemeinschaftsaktion von FVKS e.V. und Kulturhistorischem Museum Görlitz mitmachen. Insgesamt 126 Teilnehmer sendeten die Gewinnspielkarte ein. Teilnehmen konnte, wer mindestens 3 von 5 ausgewählten Türmen in der Görlitzer Altstadt erklommen hat :-) .

www.turmparade.europastadt.org

Die Verlosung findet Anfang Dezember statt, im April 2018 startet die TurmParade mit Gewinnspiel in die nächste Saison.
... See MoreSee Less

** Heute (17. November): Jakob Böhme auf dem Dicken Turm **

Turmtour.FVKS hat Görlitz.des Beitrag geteilt.

** Heute (17. November): Jakob Böhme auf dem Dicken Turm **
... See MoreSee Less

Morgen jährt sich der Todestag von Jacob Böhme, unserem wohl berühmtesten Sohn der Stadt, zum 393. Mal. Ihr könnt dem Mystiker und Philosophen morgen u.a. im Offkino Klappe die Zweite nachspüren....

** Justizia hat neue Arme **

Die Erneuerungsarbeiten der Rathaustreppe abgeschlossen.

Fast unbemerkt von der großen Öffentlichkeit ist in diesen Tagen eine Arbeit zu Ende geführt worden, die für die Erhaltung eines der schönsten Kunstwerke unserer Altstadt, der Freitreppe am Görlitzer Rathaus, von höchster Bedeutung ist. Die figurenreichen Reliefs und die große Gestalt der Justizia sind bekanntlich aus weichem Sandstein, an dem fortschreitende Verwitterungserscheinungen beobachtet wurden, die zu Besorgnis Anlass gaben. Mit viel Mühe konnte das Kunstwerk der Treppe nun wenigstens vorläufig gesichert werden. Der Breslauer Bildhauer Bednorz hat der Waage und Schwert haltenden Justizia zwei neue Arme in Sandstein angefertigt, die alten bestanden nämlich aus Holz und waren etwas ungelenk in späterer Zeit ergänzt worden.

Wie wir seinerzeit schon berichtet haben, galten die Arbeiten der Wiederherstellung aber auch der Sicherung der übrigen Treppe und der Reliefs. Soweit möglich wurden Ergänzungen vorgenommen, und die Oberfläche des Sandsteins wurde mit einer Lösung durchtränkt, die den Sandstein vor weiterer Verwitterung bewahren soll. Der Erfolg der Maßnahme bleibt allerdings abzuwarten. Wenn die Reliefs wirklich so verwittern sollten, dass man sie gar nicht wiedererkennen kann, bleibt immer noch die Möglichkeit, eine getreue Nachbildung zu schaffen.

Der heutige Zustand der Treppe wurde nämlich nachmodelliert und ergänzt, und danach wurde ein Gipsmodell angefertigt, sodass man immer eine Grundlage für eine später evtl. notwendige Erneuerung besitzt. In den kommenden Wochen und Monaten wird das köstliche Renaissancedenkmal unserer Altstadt im Glanze alter Schönheit wieder den besonderen Anziehungspunkt für alle Fremden und Einheimischen bilden.

Ronny Förster.
Quelle: Neuer Görlitzer Anzeiger, 03. Juni 1940
... See MoreSee Less

** Görlitzer „Pulverturm“ entdeckt - neu bei der TurmTour 2018 ? ;-) **

Beim Neubau der Sporthalle auf der Hugo-Keller-Straße wurde unlängst das Mauerwerk des „Pulverturmes“ wiederentdeckt. Richtig, wiederentdeckt: Denn in den alten Stadtplänen von 1847 ist der Verlauf der mittelalterlichen Stadtmauer noch zu sehen. Im Standardwerk des führenden Görlitz-Chronisten Richard Jecht über die Geschichte der Stadt Görlitz ist auf Seite 452 die Herkunft und Ausprägung dieser Vorstadtmauer gut beschrieben. Gleich gegenüber dem Bauwerk, auf dem heute unser Görlitzer Arbeitsamt (im 19. Jahrhundert die Tuchfabrik) steht, befand sich im Mittelalter am Lunitz-Bach die Pulvermühle (zur Herstellung von Schwarzpulver zur Stadtverteidigung), bzw. später wird sogar eine Branntwein-Brennerei (!) erwähnt. 

Der Pulverturm selbst bestand im 30-jährigen Krieg seine Feuertaufe und wurde dabei wohl durch das Bombardement der kaiserlich-sächsischen Armee auch arg beschädigt. Also auch dieses „unscheinbare“ Stadtquartier beherbergt viel Görlitzer Geschichte und Geschichten.

Mal sehen, vielleicht wird nun statt Parkplätzen der Turm ja wieder aufgebaut, dann gibts natürlich Führungen :-) .

Bis dahin empfehlen wir die anderen Exponate unserer TurmTour ... www.turmtour.europastadt.org .

Turmtour.FVKS hat 2 neue Fotos hinzugefügt.

** Görlitzer „Pulverturm“ entdeckt - neu bei der TurmTour 2018 ? ;-) **

Beim Neubau der Sporthalle auf der Hugo-Keller-Straße wurde unlängst das Mauerwerk des „Pulverturmes“ wiederentdeckt. Richtig, wiederentdeckt: Denn in den alten Stadtplänen von 1847 ist der Verlauf der mittelalterlichen Stadtmauer noch zu sehen. Im Standardwerk des führenden Görlitz-Chronisten Richard Jecht über die Geschichte der Stadt Görlitz ist auf Seite 452 die Herkunft und Ausprägung dieser Vorstadtmauer gut beschrieben. Gleich gegenüber dem Bauwerk, auf dem heute unser Görlitzer Arbeitsamt (im 19. Jahrhundert die Tuchfabrik) steht, befand sich im Mittelalter am Lunitz-Bach die Pulvermühle (zur Herstellung von Schwarzpulver zur Stadtverteidigung), bzw. später wird sogar eine Branntwein-Brennerei (!) erwähnt.

Der Pulverturm selbst bestand im 30-jährigen Krieg seine Feuertaufe und wurde dabei wohl durch das Bombardement der kaiserlich-sächsischen Armee auch arg beschädigt. Also auch dieses „unscheinbare“ Stadtquartier beherbergt viel Görlitzer Geschichte und Geschichten.

Mal sehen, vielleicht wird nun statt Parkplätzen der Turm ja wieder aufgebaut, dann gibt's natürlich Führungen :-) .

Bis dahin empfehlen wir die anderen Exponate unserer TurmTour ... www.turmtour.europastadt.org .
... See MoreSee Less

Mariola Wünsche, Turmtour.FVKS and 3 others like this

Mario HaaseEine feine Sache ! Da sind sicherlich noch ein paar interessante Fundstücke aus vergangenen Zeiten zum Vorschein gekommen !? Turm frei ! für 2018. ;)

1 week ago   ·  2
Avatar

Comment on Facebook

** Jacob Böhme am 17. November auf dem Dicken Turm **

Aus Anlass seines 393. Todestages widmen wir uns an diesem bedeutenden Görlitzer Philosophen und Mystiker.

Bei unseren Führungen auf den Dicken Turm erfahren Besucher am 17. November Interessantes und Wissenswertes aus dem Leben und Wirken von Jacob Böhme Ende des 16. / Anfang des 17. Jahrhunderts. Ronny Förster machts möglich.

Gelesen werden auch Auszüge aus seinem Erstlingswerk „Aurora“ (Die Morgenröte im Aufgang, 1612) und aus seiner letzten Schriftensammlung „Theosophische Send-Briefe“ (Epistolae theosophicae, 1618–1624). Darüber hinaus ist der „Dicke Turm“ selbstverständlich Thema der Veranstaltung. 

Die Führungen am 17. November, Dauer ca. 45 Minuten, finden von 12 bis 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde statt - 12, 13, 14, 15, 16 Uhr. Treffpunkt ist direkt am Dicken Turm auf dem Marienplatz.

Eintrittspreise: 
Erwachsene 3,50 €, Kinder 6 – 14 Jahre 1,50 €.

Für Reservierungen und Auskünfte stehen die Mitwirkenden des FVKS TurmTour-Teams telefonisch unter +49 (0)3581 767 83 50 oder per eMail unter turmtour@goerlitz-zgorzelec.org gern zur Verfügung.

Tipp: Regelmäßige Aktivitäten zu Jacob Böhme in Görlitz bieten auch die Internationale Jacob Böhme Gesellschaft und der Ideenfluss e.V. :

- jacob-boehme.org/Aktuelles/aktuelles.php
- kultourpunkt.de/pages/aktuelles.php

Bildnachweise:
>>
Bild linke Seite: Jacob Böhme / Foto: Christoph Gottlob Glymann [Public domain], via Wikimedia Commons, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jacob-Böhme.jpg
>>
Bild rechte Seite: Ronny Förster / Foto: FVKS

** Jacob Böhme am 17. November auf dem Dicken Turm **

Aus Anlass seines 393. Todestages widmen wir uns an diesem bedeutenden Görlitzer Philosophen und Mystiker.

Bei unseren Führungen auf den Dicken Turm erfahren Besucher am 17. November Interessantes und Wissenswertes aus dem Leben und Wirken von Jacob Böhme Ende des 16. / Anfang des 17. Jahrhunderts. Ronny Förster macht's möglich.

Gelesen werden auch Auszüge aus seinem Erstlingswerk „Aurora“ (Die Morgenröte im Aufgang, 1612) und aus seiner letzten Schriftensammlung „Theosophische Send-Briefe“ (Epistolae theosophicae, 1618–1624). Darüber hinaus ist der „Dicke Turm“ selbstverständlich Thema der Veranstaltung.

Die Führungen am 17. November, Dauer ca. 45 Minuten, finden von 12 bis 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde statt - 12, 13, 14, 15, 16 Uhr. Treffpunkt ist direkt am Dicken Turm auf dem Marienplatz.

Eintrittspreise:
Erwachsene 3,50 €, Kinder 6 – 14 Jahre 1,50 €.

Für Reservierungen und Auskünfte stehen die Mitwirkenden des FVKS TurmTour-Teams telefonisch unter +49 (0)3581 767 83 50 oder per eMail unter turmtour@goerlitz-zgorzelec.org gern zur Verfügung.

Tipp: Regelmäßige Aktivitäten zu Jacob Böhme in Görlitz bieten auch die Internationale Jacob Böhme Gesellschaft und der Ideenfluss e.V. :

- jacob-boehme.org/Aktuelles/aktuelles.php
- kultourpunkt.de/pages/aktuelles.php

Bildnachweise:
>>
Bild linke Seite: Jacob Böhme / Foto: Christoph Gottlob Glymann [Public domain], via Wikimedia Commons, commons.wikimedia.org/wiki/File:Jacob-Böhme.jpg
>>
Bild rechte Seite: Ronny Förster / Foto: FVKS
... See MoreSee Less

++ Rathausturm und Dicker Turm weiterhin geöffnet ++ 🙂

Nachdem der Reichenbacher Turm ab 01.11.2017 in die verdiente Winterpause gegangen ist, haben wir weiterhin für Sie den Rathausturm und Dicken Turm zu den bekannten Zeiten bis 17. Dezember 2017 geöffnet.

Des Weiteren ist der Nikolaiturm im November/Dezember wie folgt geöffnet:
11.11., 25.11., 02.12., 16.12.2017, jeweils von 14:00 - 16:00 Uhr

🎅Während des "Schlesischen Christkindelmarktes" 🎁
vom 01. - 17. Dezember 2017 öffnen wir die Türme zusätzlich auch montags und dienstags. Somit besteht die Möglichkeit, während eines Besuches des Weihnachtsmarktes, das einzigartige Flair von oben zu beobachten.

Gruppenanmeldungen nehmen wir bereits gerne telefonisch unter +49 (0)3581 767 83 52 bzw. per
e-mail unter turmtour@goerlitz-zgorzelec.org
entgegen.

Turmführungen zwischen Weihnachten und Neujahr sind ebenfalls nach rechtzeitiger Anmeldung, möglichst zwei Wochen vorher, unter o. g. Kontakten, durchführbar.

Bei Regen, Schnee- und Eisglätte finden jedoch keine Turmführungen statt. ☔⛄

Wir freuen uns auf Sie.

Das Team TurmTour
... See MoreSee Less

Mario Haase, Manja Junge and 1 other like this

Mario HaaseDas kann ich nur empfehlen ! 😍

2 weeks ago   ·  1
Avatar

Comment on Facebook

:-) . Und unsere Turmführungen gibt es dann natürlich auch ... 01. bis 17. Dezember - www.turmtour.europastadt.org .

Turmtour.FVKS hat Schlesischer Christkindelmarkt zu Görlitz Beitrag geteilt.

:-) . Und unsere Turmführungen gibt es dann natürlich auch ... 01. bis 17. Dezember - www.turmtour.europastadt.org .
... See MoreSee Less

Wie die Zeit vergeht - in genau einem Monat eröffnet der Schlesische Christkindelmarkt 2017!

++ Unser Reichenbacher Turm erhielt das erste Wappen ++

Wie wir bereits vor längerer Zeit mitteilen konnten, sind zur Verkleidung der zehn Ankerplatten besondere Wappen hergestellt worden, die unserem Reichenbacher Turm nach seiner Erneuerung ein besonders schönes Ansehen geben werden. Am heutigen Donnerstagmittag wurde das erste dieser Wappen, das den Adler auf goldenem Grund, den Löwen silbern auf rotem Grund darstellend, die Krone tragend, angebracht. Die weiteren neun Wappen, unter ihnen sämtliche der zum Sechsstädtebund gehörenden Städte Görlitz, Zittau, Lauban, Bautzen, Kamenz und Löbau, folgen später. Sie wurden von Schlossermeister Hergesell aus Eisenblech getrieben und von Kunstmaler Arno Henschel gemalt.

Bericht: Ronny Förster
(Quelle: Neuer Görlitzer Anzeiger, 26. August 1937)
... See MoreSee Less

Facebook News

** TurmParade 2017: 126 Teilnehmer beim Gewinnspiel **

Zwischen April und Oktober konnten Görlitzer und Gäste bei der Gemeinschaftsaktion von FVKS e.V. und Kulturhistorischem Museum Görlitz mitmachen. Insgesamt 126 Teilnehmer sendeten die Gewinnspielkarte ein. Teilnehmen konnte, wer mindestens 3 von 5 ausgewählten Türmen in der Görlitzer Altstadt erklommen hat :-) .

www.turmparade.europastadt.org

Die Verlosung findet Anfang Dezember statt, im April 2018 startet die TurmParade mit Gewinnspiel in die nächste Saison.
** Jacob Böhme am 17. November auf dem Dicken Turm **

Aus Anlass seines 393. Todestages widmen wir uns an diesem bedeutenden Görlitzer Philosophen und Mystiker.

Bei unseren Führungen auf den Dicken Turm erfahren Besucher am 17. November Interessantes und Wissenswertes aus dem Leben und Wirken von Jacob Böhme Ende des 16. / Anfang des 17. Jahrhunderts. Ronny Förster macht's möglich.

Gelesen werden auch Auszüge aus seinem Erstlingswerk „Aurora“ (Die Morgenröte im Aufgang, 1612) und aus seiner letzten Schriftensammlung „Theosophische Send-Briefe“ (Epistolae theosophicae, 1618–1624). Darüber hinaus ist der „Dicke Turm“ selbstverständlich Thema der Veranstaltung. 

Die Führungen am 17. November, Dauer ca. 45 Minuten, finden von 12 bis 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde statt - 12, 13, 14, 15, 16 Uhr. Treffpunkt ist direkt am Dicken Turm auf dem Marienplatz.

Eintrittspreise: 
Erwachsene 3,50 €, Kinder 6 – 14 Jahre 1,50 €.

Für Reservierungen und Auskünfte stehen die Mitwirkenden des FVKS TurmTour-Teams telefonisch unter +49 (0)3581 767 83 50 oder per eMail unter turmtour@goerlitz-zgorzelec.org gern zur Verfügung.

Tipp: Regelmäßige Aktivitäten zu Jacob Böhme in Görlitz bieten auch die Internationale Jacob Böhme Gesellschaft und der Ideenfluss e.V. :

- jacob-boehme.org/Aktuelles/aktuelles.php
- kultourpunkt.de/pages/aktuelles.php

Bildnachweise:
>>
Bild linke Seite: Jacob Böhme / Foto: Christoph Gottlob Glymann [Public domain], via Wikimedia Commons, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jacob-Böhme.jpg
>>
Bild rechte Seite: Ronny Förster / Foto: FVKS
** Hinweis: Bis Saisonende (27. Oktober) müssen die Scharfrichterführungen krankheitsbedingt leider entfallen **
++ Rathausturmführung im Dunkeln - Blick zur Landeskrone ++
++ Rathausturmführung im Dunkeln - Blick zur Landeskrone ++