TurmTour Görlitz-Zgorzelec

Facebook News

Führungen Nikolaiturm

Turmtour.FVKS hat eine Veranstaltung hinzugefügt.

Der Nikolaiturm von Görlitz wurde anno 1348 zum ersten Mal erwähnt und gehörte mit 42 Metern Höhe sowie mit seiner 1848 abgebrochenen Toranlage zum Verteidigungsring der Stadt. Nach dem Stadtbrand von 1717 wurde die steile Spitze durch eine barocke Kuppel und Glocken ersetzt. Wie bei den anderen Stadttürmen erfolgte auch hier der ursprüngliche Zugang über die Stadtmauer und eine Außentreppe. Im Jahre 1904 verließen die beiden letzten Türmer ihre Wohnung im Obergeschoss.

Dauer der Führung ca. 45 Minuten, Kinder 6 bis 14 Jahre: 2,00 €, Erwachsene: 4,00 €.

Beim Aufstieg (128 Treppenstufen) werden auf 7 Stockwerken unterschiedliche Exponate zur Görlitzer Stadtgeschichte (Brunnen, Keller, Türmer-Stuben) präsentiert.

Treffpunkt am Turm (ohne Reservierung)
>>
Immer zur vollen Stunde, 14:00, 15:00, 16:00 Uhr
>>
Sonderveranstaltungen unter der Rubrik „Höhepunkte“
>>
Individuelle Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Absprache möglich
>>
Aus brandschutztechnischen Gründen dürfen maximal 10 Personen gleichzeitig auf den Turm

Kontakt & Reservierung (für Gruppen): Telefon +49 (0)3581 767 83 50, eMail turmtour@goerlitz-zgorzelec.org

Generell: April – Dezember, jeden 2. und 4. Sonnabend im Monat; für Gruppenreservierungen bitte anrufen / eMail senden: +49 (0)3581 767 83 50, turmtour@goerlitz-zgorzelec.org

Veranstaltung in Kooperation mit den Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur Kulturhistorisches Museum Görlitz.

Weitere Informationen & Führungen:
www.turmtour.fvks.eu/nikolaiturm/
www.turmtour.europastadt.org
... See MoreSee Less

Führungen Nikolaiturm

Mai 27, 2:00pm

Nikolaiturm, D-02826 Görlitz

Der Nikolaiturm von Görlitz wurde anno 1348 zum ersten Mal erwähnt und gehörte mit 42 Metern Höhe sowie mit seiner 1848 abgebrochenen Toranlage zum Verteidigungsring der Stadt. Nach dem Stadtbrand...

Führung Brauner Hirsch ** Untermarkt

Turmtour.FVKS hat eine Veranstaltung hinzugefügt.

Der Braune Hirsch ist ein barockes Bürgerhaus in zentraler Altstadtlage am Görlitzer Untermarkt. Gehen Sie mit uns auf Erkundungsreise durch die Jahrhunderte. Dabei geht es ausnahmsweise nicht “nach oben”, sondern “nach innen”. Und das sogar “sehr weit”, denn der so genannte Braune Hirsch (früher auch „Roter Hirsch“ genannt) ist ein einzigartiges Bauwerk mit Ausmaßen eines Schlosses.

Dauer ca. 60 Minuten, Kinder 6 bis 14 Jahre: 2,50 €, Erwachsene: 4,00 €, Gruppenermäßigungen – ab 10 Personen – sind möglich

Das Haus hält auf rund 2.500 Quadratmetern unzählige Geschichten bereit … über den Brauraum, die Turnhalle, den Festsaal, das Internat, …: Ein wahres Spiegelbild der Kultur und Geschichte, Anziehungspunkt für zahlreiche Persönlichkeiten. Goethe war hier, Blücher auch, die preußischen Könige Friedrich Wilhelm III und Friedrich Wilhelm IV sogar mehrmals, der russische Zar Nikolaus I ebenso, nicht zuletzt Hollywood & Kollegen (The Grand Budapest Hotel, Goethe!, die Bücherdiebin, In 80 Tagen um die Welt, …).

Der Braune Hirsch ist gelebte Stadtgeschichte!

Der Rundgang durch die Gewölbe des 1722 umgebauten Barockgebäudes schließt „Höhlenforschung“ mit ein, denn das Kellergewölbe reicht weit in Richtung des Neißeflusses. Erste Erwähnungen des Gebäudes gehen bis auf den Anfang des 15. Jahrhunderts zurück.

Zu verdanken ist das Angebot für Gäste aus Nah und Fern der Zusammenarbeit mit Johannes Daume.

Treffpunkt: Direkt am Gebäude Untermarkt 26 / Ecke Untermarkt, Neißstraße (ohne Reservierung)
>>
Immer zur vollen Stunde um 16:00 Uhr
>>
Individuelle Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Absprache möglich
>>
Änderungen der Öffnungszeiten sind möglich

Generell: April – Oktober, jeden 1. und 3. Sonnabend im Monat; für Gruppenreservierungen bitte anrufen / eMail senden: +49 (0)3581 767 83 50, turmtour@goerlitz-zgorzelec.org

Weitere Informationen & Führungen:
turmtour.fvks.eu/brauner-hirsch/
www.turmtour.europastadt.org
... See MoreSee Less

Führung Brauner Hirsch ** Untermarkt

Mai 20, 4:00pm

Untermarkt 26, 02826 Görlitz, Deutschland

Der Braune Hirsch ist ein barockes Bürgerhaus in zentraler Altstadtlage am Görlitzer Untermarkt. Gehen Sie mit uns auf Erkundungsreise durch die Jahrhunderte. Dabei geht es ausnahmsweise nicht “na...

++ TURMGESCHICHTEN ANNO 1933 ++

Neue Urkunden im Goldenen Knopf des Dachreiters der Peterskirche sind dieser Tage in luftiger Höhe angebracht worden. Wie schon mehrfach mitgeteilt, enthielt der Knopf bisher schon mancherlei Urkunden mit wertvollen Inhalt über die Stadtgeschichte. Am 26. Mai diese Jahres wurde die Wetterfahne mit dem Turmknopf heruntergenommen, und am 14. Juni ist die neue Wetterfahne mit dem gegen Witterungseinflüsse gesicherten Turmknopf neu errichtet worden. Dem bisherigen Inhalt der Kugel sind hinzugefügt worden die Nummer des „Neuen Görlitzer Anzeigers“ vom 4. Juni 1933 mit der Sonderbeilage „Die 1000jährige Lausitz“, außerdem ein Exemplar der „Görlitzer Nachrichten“, der „Frühpost“, des „Evangelischen Kirchenblattes“, des “Führers durch das evangelisch-kirchliche Leben von Görlitz“, „die Casparini-Orgel von St. Peter und Pauli“, ein Verzeichnis der kirchlichen Körperschaften, die Peterskirchen-Gedenkmünze aus Porzellan von 1923, hergestellt auf Veranlassung der Firma Ewald Schneider, zum Besten des damals schon schadhaften Kupferdaches, eine Photographie des im Neubau befindlichen Dachreiters und eine Nachschrift der diesjährigen Pfingstpredigt des Pfarrers Horst. - Wie werden die Zeiten aussehen, wenn der jetzt angebrachte Knopf abermals geöffnet wird und die jetzt untergebrachten Urkunden durch neue ergänzt werden !?

Beitrag: Ronny Förster
Quelle: „Neuer Görlitzer Anzeiger“ vom 24. Juni 1933.
... See MoreSee Less

++ Sonderaktion zum "Muttertag" ++ 🌹

Anlässlich des "Muttertages" am kommenden Sonntag, den 14. Mai 2017, zahlen alle Muttis nur den "Kinderpreis".🙂

Wir wünschen Ihnen schon jetzt einen schönen gemeinsamen Tag mit Ihren Lieben.

Vielleicht haben Sie Zeit und Lust, gemeinsam einmal einen Blick über unsere Europastadt Görlitz-Zgorzelec und bei guter Sicht bis zum Riesen- und Isergebirge, zu werfen.

Wir würden uns freuen, Sie am Rathausturm oder Dicken Turm begrüßen zu dürfen.

Turm Frei
Das Team TurmTour
... See MoreSee Less

++ Hotelumbau im Braunen-Hirsch ++

Im „Gasthof zum braunen Hirsch“ findet heute, Dienstag den 8. Oktober 1929, die Übergabe der neuen Räumlichkeiten für den Verkehr statt. Die Vorbesichtigung gab einen intimeren Kreise am gestrigen Tage Gelegenheit, sich von der Schönheit und Zweckmäßigkeit des Umbaues zu überzeugen. Man staunt was aus dem alten Hauseingang in Verbindung mit der ehemaligen Kutscherstube entstanden ist. Die alten Bogengewölbe, die durch eine Trennwand Jahrzenhnte hindurch  verdeckt waren, kommen erst jetzt zur Geltung. Malermeister Rudolf hat es verstanden, die gesamten Gasträume in schönen, warmen Farben zu halten und die Bogen besonders künstlerisch hervorzuheben. Einen besonderen Eindruck machte die Wand mit  sämtlichen Zunftwappen und den Türmen der Stadt im Hintergrunde. Bemerkenswert sind die bequemen Tische und Stühle, sowie die schöne Maserung der hölzernen Verkleidung. Die Firma Wilhelm Heidrich hat hier wiederum ihr Können bewiesen. Unter sehr erschwerten Umständen hat Baumeister Richard Hoffmann den Um- und Ausbau glücklich beendet. Die Beleuchtungsanlage führte in geschmackvoller Weise die Firma Oswald Kretschmer aus. Die Gesamtleitung und Entwurf lag in den Händen des Architekten Richard Richter (Görlitz). Alles Neue (neuer Eingang, gemütliche Ecken usw.) laden zum Aufenthalt ein. Ein neugeschaffener Eingang, mit der Chronik des Hauses geschmückt, vermittelt den bequemen Zugang zu den übrigen Räumlichkeiten. Die Malerarbeiten in den Gängen und Treppenfluren wurden von Malermeister Fritz Winkler sehr lobenswert ausgeführt. Alle Görlitzer, denen ein Stück Alt-Görlitz durch den Um- und Ausbau des „Braunen Hirsch“ erhalten blieb, ist der Besuch dieser altdeutschen Gaststätte sehr zu empfehlen.

Quelle: Neuer Görlitzer Anzeiger, 9. Oktober 1932. Bild: Filmtapete 2017. Beitrag: Ronny Förster.

++ Hotelumbau im Braunen-Hirsch ++

Im „Gasthof zum braunen Hirsch“ findet heute, Dienstag den 8. Oktober 1929, die Übergabe der neuen Räumlichkeiten für den Verkehr statt. Die Vorbesichtigung gab einen intimeren Kreise am gestrigen Tage Gelegenheit, sich von der Schönheit und Zweckmäßigkeit des Umbaues zu überzeugen. Man staunt was aus dem alten Hauseingang in Verbindung mit der ehemaligen Kutscherstube entstanden ist. Die alten Bogengewölbe, die durch eine Trennwand Jahrzenhnte hindurch verdeckt waren, kommen erst jetzt zur Geltung. Malermeister Rudolf hat es verstanden, die gesamten Gasträume in schönen, warmen Farben zu halten und die Bogen besonders künstlerisch hervorzuheben. Einen besonderen Eindruck machte die Wand mit sämtlichen Zunftwappen und den Türmen der Stadt im Hintergrunde. Bemerkenswert sind die bequemen Tische und Stühle, sowie die schöne Maserung der hölzernen Verkleidung. Die Firma Wilhelm Heidrich hat hier wiederum ihr Können bewiesen. Unter sehr erschwerten Umständen hat Baumeister Richard Hoffmann den Um- und Ausbau glücklich beendet. Die Beleuchtungsanlage führte in geschmackvoller Weise die Firma Oswald Kretschmer aus. Die Gesamtleitung und Entwurf lag in den Händen des Architekten Richard Richter (Görlitz). Alles Neue (neuer Eingang, gemütliche Ecken usw.) laden zum Aufenthalt ein. Ein neugeschaffener Eingang, mit der Chronik des Hauses geschmückt, vermittelt den bequemen Zugang zu den übrigen Räumlichkeiten. Die Malerarbeiten in den Gängen und Treppenfluren wurden von Malermeister Fritz Winkler sehr lobenswert ausgeführt. Alle Görlitzer, denen ein Stück Alt-Görlitz durch den Um- und Ausbau des „Braunen Hirsch“ erhalten blieb, ist der Besuch dieser altdeutschen Gaststätte sehr zu empfehlen.

Quelle: Neuer Görlitzer Anzeiger, 9. Oktober 1932. Bild: Filmtapete 2017. Beitrag: Ronny Förster.
... See MoreSee Less

Turmtour.FVKS hat zycieprzygranicy.blogspot.coms Türmertag w Görlitz 04.2017 geteilt.

zycieprzygranicy.blogspot.com
** Rückblick TürmerTag 2017 im Schnelldurchlauf :D **

www.facebook.com/426086700825647/videos/1091300184304292/

Danke an Katarzyna Wilk-Sosnowska, die am 23. April den Nikolaiturm und den Reichenbach Turm "rauf und runter" gefilmt hat. Der "Dicke" und der Rathausturm kommen bestimmt nächstes Jahr dran :-) .
... See MoreSee Less

Filmowa relacja w wczorajszego zwiedzania zabytkowych wież w Görlitz. Więcej przeczytacie na blogu: zycieprzygranicy.blogspot.de/2017/04/gorlitz-widziane-z-gory-film-z-dnia.html Görlitz.d...

Gruß zum 01. Mai 2017

Gruß zum 01. Mai 2017 ... See MoreSee Less

++ Große Resonanz beim "Görlitzer Türmertag"

Das Team TurmTour vom FVKS e.V. und das Kulturhistorische Museum Görlitz bedanken sich bei allen Görlitzern und Gästen unserer Europastadt Görlitz-Zgorzelec aus Nah und Fern: Toller Zuspruch am gestrigen "Görlitzer Türmertag" :D .

Trotz einiger Regenschauer☔ nahmen rund ca. 350 "Turmfans" die Herausforderung an, insgesamt über 600 Stufen zu bewältigen. Besonders gefreut haben wir uns über viele Familien mit Kindern und etliche Jugendliche.

Mit dem entsprechenden Turmstempel, vielen Erinnerungsfotos aus verschiedenen Perspektiven auf die Europastadt Görlitz-Zgorzelec und die angrenzende Gebirgslandschaft, wurde der Aufstieg belohnt.

Der "Görlitzer Rathauslöwe" war am gestrigen Tag besonders glücklich, wurde er doch unendlich gedrückt.😉

Wir freuen uns auf ein "Neues" im Jahr 2018!

Turm Frei!
Das Team TurmTour
... See MoreSee Less

Facebook News

++ Hotelumbau im Braunen-Hirsch ++

Im „Gasthof zum braunen Hirsch“ findet heute, Dienstag den 8. Oktober 1929, die Übergabe der neuen Räumlichkeiten für den Verkehr statt. Die Vorbesichtigung gab einen intimeren Kreise am gestrigen Tage Gelegenheit, sich von der Schönheit und Zweckmäßigkeit des Umbaues zu überzeugen. Man staunt was aus dem alten Hauseingang in Verbindung mit der ehemaligen Kutscherstube entstanden ist. Die alten Bogengewölbe, die durch eine Trennwand Jahrzenhnte hindurch  verdeckt waren, kommen erst jetzt zur Geltung. Malermeister Rudolf hat es verstanden, die gesamten Gasträume in schönen, warmen Farben zu halten und die Bogen besonders künstlerisch hervorzuheben. Einen besonderen Eindruck machte die Wand mit  sämtlichen Zunftwappen und den Türmen der Stadt im Hintergrunde. Bemerkenswert sind die bequemen Tische und Stühle, sowie die schöne Maserung der hölzernen Verkleidung. Die Firma Wilhelm Heidrich hat hier wiederum ihr Können bewiesen. Unter sehr erschwerten Umständen hat Baumeister Richard Hoffmann den Um- und Ausbau glücklich beendet. Die Beleuchtungsanlage führte in geschmackvoller Weise die Firma Oswald Kretschmer aus. Die Gesamtleitung und Entwurf lag in den Händen des Architekten Richard Richter (Görlitz). Alles Neue (neuer Eingang, gemütliche Ecken usw.) laden zum Aufenthalt ein. Ein neugeschaffener Eingang, mit der Chronik des Hauses geschmückt, vermittelt den bequemen Zugang zu den übrigen Räumlichkeiten. Die Malerarbeiten in den Gängen und Treppenfluren wurden von Malermeister Fritz Winkler sehr lobenswert ausgeführt. Alle Görlitzer, denen ein Stück Alt-Görlitz durch den Um- und Ausbau des „Braunen Hirsch“ erhalten blieb, ist der Besuch dieser altdeutschen Gaststätte sehr zu empfehlen.

Quelle: Neuer Görlitzer Anzeiger, 9. Oktober 1932. Bild: Filmtapete 2017. Beitrag: Ronny Förster.
Gruß zum 01. Mai 2017
++ TurmParade: Ab sofort wieder "Stempel gehen" :-) ++ 

Bis einschließlich Oktober bei der gemeinsamen Aktion von FVKS e.V. und Kulturhistorischem Museum Görlitz mitmachen und gewinnen.

www.turmparade.europastadt.org
++ TurmTour auf Reisen ;-) ** Blick vom Turm der Ev. Stadtpfarrkirche Hermannstadt / Sibiu (Rumänien) ++

Vielleicht auch mal bei uns im Programm ;-), der 73 Meter hohe Turm mit garantiertem 360 Grad Stadtpanorama.
++ HEUTE, Saisonstart 2017, 11 Uhr Rathausturm ** TurmTour :D ++

Der erste Gast auf dem Rathausturm (ab 11 Uhr) und auf dem Dicken Turm (ab 12 Uhr) erhält ein kleines Geschenk. Turm Frei!
++ Filmdreh am Görlitzer Untermarkt ++

Heuer im März findet in Görliwood wieder ein Filmdreh statt, diesmal ein märchenhafter Inhalt vom MDR - "Der Zauberlehrling". Auch ist als Kulisse der Braune Hirsch dazu wieder einmal Kulisse:
Beitrag: Ronny Förster
++ Dicker Turm in den 1960er Jahren ... ++

Ein Fotodokument, als Dicker Turm und Marienplatz noch etwas anders aussahen ... .

Danke an Jerzy Wieczorek, der uns dieses Bild im Rahmen des Fotowettbewerbs Erfahrung DDR! zur Verfügung gestellt hat.

Übrigens: Der Wettbewerb läuft noch bis 28. Februar ... Wer also noch persönliche "Schauplätze" aus Görlitz zu DDR-Zeiten hat ...

www.facebook.com/events/1226613270753443/
www.erfahrung-ddr.de/fotowettbewerb
++ „TurmKidz“ ** Unser Mitmach-Angebot für junge Leute ++

Görlitzer Türme für die Jüngsten: Kinder führen Kinder.

Führungen sind langweilig? Von wegen! Auf den Görlitzer Türmen gibt es viel Spannendes zu entdecken. Das erfahren junge Leute bei unserer Veranstaltungsreihe „TurmKidz“. Sie ist für alle offen und richtet sich besonders an die Altersgruppe 09 bis 14 Jahre.

Die „TurmKidz“ erleben Heimatgeschichte hautnah und tauchen in die Geheimnisse der steinernen Görlitzer Zeitzeugen ein. Dicker Turm und Rathausturm wollen mit all ihren Besonderheiten und Geschichten erkundet werden. Und dann?! … Geht es als Kinderturmführer selbst hoch hinaus, selbstverständlich in Begleitung unseres erfahrenen Teams.

Dazu erforschen die jungen Leute im Jahr 2017 regelmäßig die Besonderheiten beider Türme, legen „Expertenscheine“ sowie das „große“ Turmführerdiplom ab und präsentieren dann ihre Stadt auf ganz neue Weise: Die „TurmKidz" führen auf Augenhöhe – indem sie Gleichaltrigen Wissenswertes rund um die Türme erläutern. 

** Mitmachen?! **

Neugierig? Interessiert? Wir vom Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V. (FVKS) freuen uns auf Eure und Ihre Rückmeldung. Mit allen interessierten Kindern und Eltern führen wir Informationstreffen durch und erläutern das Konzept. Für das Programm „TurmKidz“ stehen im Jahr 2017 bis zu 15 Teilnehmerplätze bereit. 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Unterstützt wird das Angebot von der Ich kann was!-Initiative für Kinder und Jugendliche e.V.

** Information & Anmeldung **

Renate Junge / Monika Kamphake
+49 (0)3581 767 83 -50 oder -32
turmkidz[at]europastadt.org

FVKS - Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V.
Untermarkt 23, D-02826 Görlitz